Die Heilkraft unserer Hände

von David Panek

Es ist bereits seit Jahrhunderten bekannt, dass der Mensch pure Energie ausstrahlt und dies tut er auch durch seine Hände. Diese heilende Energie wird bereits durch das bloßes Handauflegen auf andere Menschen übertragen. Sie kann dadurch Beschwerden lindern, den Heilungsprozess beschleunigen, sie kann  helfen den alltäglichen Stress abzubauen oder in ihnen neue Kräfte freisetzen.

 

Die Heilkraft der Hände

Dabei spielt es fast gar keine Rolle, ob man jemanden ganz sanft und zärtlich berührt oder ihn ganz fest anfasst. Denn dadurch wird nicht nur purer Druck ausgeübt, sondern bei jeder dieser Berührungen wird automatisch Energie übertragen, es ist unsere ganz besondere Lebenskraft die unseren Körper durchdringt die wir an andere Menschen weiterleiten. Es gibt so viele Beispiele aus dem Alltag die die Heilkraft unserer Hände belegen. So fühlen sich Babys geborgen und werden dabei ganz ruhig, wenn man sie zärtlich streichelt, traurige Menschen fühlen sich viel besser, wenn man ihnen eine tröstende Hand auf die Schulter legt. Und das erstaunliche dabei ist, dass wir diese besonderen Kräfte nahezu täglich nutzen ohne sich deren Wirkung bewusst zu sein.

 

Doch wer kann mit seinen Händen Heilen? Nun das kann jeder Mensch ohne dabei irgendwelche Kurse zu belegen oder spezielle Techniken zu erlernen. Das einzige, was wir benötigen um den Menschen ums uns herum zu helfen, ist liebevolle Zuneigung und den Willen den Menschen zu heilen. Dabei funktioniert das einfacher als man vielleicht denkt. Man muss nur seine Hände auflegen und sich vorzustellen wie die heilende Energie durch unsere Hände fließt. Diese Heilungsrituale lassen sich in nahezu allen Kulturen rund um den Erdball finden. Reiki, Klopfmassage, Akupressur, Quantenheilung, Osteopathie, Therapeutic Touch, Massagen oder Jin Shin Jyutsu sind nur einige die zu nennen sind. Doch all diese Heilmethoden haben eines gemeinsam. Nämlich den Körpereigenen Energiefluss wiederherzustellen. So fühlen sich die Behandelten schon nach kurzer Zeit viel entspannter, können tiefer einatmen und ihre Ängste loslassen.

 

Die Wirkung des Mudras:

Eine ganz besondere Methode um den eigenen Energiefluss wiederherzustellen bietet einem das Jin Shin Jyutsu. Denn mit den japanischen Heilströmen ist es möglich auch an sich selbst eine heilende Hand aufzulegen. Hierbei handelt es sich um einen tolle und zugleich sehr einfache Möglichkeit um die körpereigenen Blockaden zu lösen und die eigenen Selbstheilungskräfte zu aktivieren. Man kann dies mit der so genannten Mudras durchführen. Mudra bedeutet mehr oder weniger „das, was Freude bringt“! Mudra kann dabei helfen die Aktivierung der Gehirntätigkeit voranzutreiben und die innere Ruhe zu bringen. Laut Überlieferung ist Mudra das „Tor zu inneren Besonnenheit“. Mit Mudra ist es möglich den eigenen Weg zur Quelle der Kraft, Heilung, Weisheit und der Freude zu finden. Dadurch wird es uns ermöglicht mehr in unserer Mitte zu gelangen, um die körpereigenen Selbstheilungskräfte anzuregen. Es gibt dabei unterschiedliche Methoden wie man die Wirkung dieses Mudras noch mehr stärken kann. Dies kann man beispielsweise tun indem man aneinander gelegten Hände zum Körper führt und dabei die Daumen auf Herzhöhe am Brustkorb legt.

Nutzen auch Sie die Heilkraft Ihre Hände um dadurch zu mehr Entspannung und innere Ruhe zu finden.

Viel Erfolg

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

{ 0 Kommentare… füge jetzt einen hinzu }

Hinterlasse einen Kommentar

Vorheriger Beitrag:

Nächster Beitrag: