Warning: mysql_real_escape_string(): Access denied for user ''@'localhost' (using password: NO) in /www/htdocs/w00f2e66/wp-content/plugins/statpress/statpress.php on line 1191

Warning: mysql_real_escape_string(): A link to the server could not be established in /www/htdocs/w00f2e66/wp-content/plugins/statpress/statpress.php on line 1191

Warning: mysql_real_escape_string(): Access denied for user ''@'localhost' (using password: NO) in /www/htdocs/w00f2e66/wp-content/plugins/statpress/statpress.php on line 1194

Warning: mysql_real_escape_string(): A link to the server could not be established in /www/htdocs/w00f2e66/wp-content/plugins/statpress/statpress.php on line 1194

Warning: mysql_real_escape_string(): Access denied for user ''@'localhost' (using password: NO) in /www/htdocs/w00f2e66/wp-content/plugins/statpress/statpress.php on line 1197

Warning: mysql_real_escape_string(): A link to the server could not be established in /www/htdocs/w00f2e66/wp-content/plugins/statpress/statpress.php on line 1197

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00f2e66/wp-content/plugins/statpress/statpress.php:1191) in /www/htdocs/w00f2e66/wp-content/plugins/wp-greet-box/includes/wp-greet-box.class.php on line 493
Prüfungsangst › Stressbewältigung und Stressabbau Blog

Prüfungsangst

von David Panek

Haben Sie Selbstzweifel, ein Gefühl des Unbehagens, ein flaues Gefühl im Magen, Zittern, Schwitzen, Schlafstörungen und das Gefühl einer Situation ohnmächtig ausgeliefert zu sein?

Nun, wer kennt das nicht – so  ist es jedem von uns vor einer Prüfung ergangen.

 

Was ist Prüfungsangst?

Grundsätzlich wirkt sich Prüfungsangst auf jeden Menschen unterschiedlich stark aus. Manchen Menschen scheint eine Prüfungssituation gar nichts auszumachen, bei anderen zerrt sie so an den Nerven, dass sie das Gefühl haben, von der Situation überwältigt zu sein. Prüfungsangst tritt bei ganz speziellen Situationen auf wie. z.B. einer bevorstehenden Abschlussprüfung, Führerscheinprüfung, mündlichen Prüfungen oder vor der bevorstehenden Klassenarbeit und immer wieder im Verlauf unseres Lebens.

PrüfungsangstPrüfungsangst begleitet uns ein Leben lang und ist somit ein Teil unseres Lebens.  Aber wenn es so ist, muss es doch irgendetwas Positives an der Prüfungsangst geben, sonst wäre sie nicht allgegenwärtig. Und so ist es auch, sie hat eine Warnfunktion und versetzt uns physiologisch gesehen in Alarmbereitschaft und lenkt unsere ganze Konzentration auf die bevorstehenden Aufgaben. Die Prüfungsangst setzt in uns Kräfte frei und macht uns im wahrsten Sinne des Wortes betriebsbereit.

Tipps gegen Prüfungsangst

  • Seien Sie sich dessen bewusst, dass es auch eine vergeigte Prüfung nicht das Ende der Welt bedeutet. Schlimmstenfalls müssen Sie die Prüfung wiederholen. Prüfungen sowie Klassenarbeiten sind nun mal mit einer gewissen Anspannung und Nervosität verbunden.
  • Bereiten Sie sich sorgfältig auf eine Prüfung vor. Durch eine gründliche Vorbereitung erhalten Sie eine gewisse Selbstsicherheit. Die Lernumgebung spielt ebenfalls eine sehr wichtige Rolle, um Prüfungsangst vorzubeugen. Stellen Sie sicher, dass Sie beim Lernen ungestört sind und gestalten Sie Ihre Lernumgebung so angenehm wie möglich. Sie können auch draußen in der Natur lernen oder in einer Bibliothek. Legen Sie sich Lernstrategien zu Recht, indem Sie herausfinden, wie Sie am effektivsten lernen können. Manche Menschen lernen am effektivsten morgen früh, andere wiederum sind eher abends leistungsstark. Einige können 90 Minuten lang lernen, die anderen brauchen bereits nach 45 Minuten eine Pause.
  • Stellen Sie sich einen Lernplan auf. Dieser sollte zeitlich so eingeteilt sein, dass Sie problemlos den kompletten Lernstoff durcharbeiten können. Die Lerneinheiten sollten in Teilabschnitte eingeteilt werden, in denen Sie die bereits durchgearbeiteten Aufgaben abhacken können. Zum Schluss sollten Sie genug Zeit für Wiederholungen haben.
  • Machen Sie während der Prüfungszeit viel Sport. Es ist zwar wichtig dass Sie lernen, lernen, lernen, jedoch müssen Sie zwischendurch auch mal abschalten. Sport ist dafür sehr gut geeignet, um den Prüfungsstress abzubauen und zu entspannen. Dadurch werden Sie besser lernen können.
  • Motivieren Sie sich. Gehen Sie mit einer positiven Einstellung in die Prüfung hinein. Sagen Sie sich, ja ich gehe gerne in diese Prüfung und ich möchte diese auch bestehen. Machen Sie sich der Tatsache bewusst, dass Sie nach einer erfolgreichen Prüfung endlich den Kopf frei haben und sich mit Dingen beschäftigen können, die Ihnen Freude bereiten. Versuchen Sie den Gedanken „das klappt ja ehe nicht“ zu verdrängen. Lassen Sie die negativen Gedanken und Angst vor Versagen nicht an Sie ran. Stattdessen gehen Sie positiv an die Sache ran. Denken Sie, ja ich kann es und ich werde die Prüfung erfolgreich meistern.
  • Teilen Sie sich Pausen gut ein. Wer denkt, dass er ohne Pause durchlernen muss, der ist auf dem Holzweg. Denn irgendwann nimmt die Aufnahmefähigkeit rapide ab. Lege Sie also nach spätestens 60 Minuten eine Pause ein um auf andere Gedanken zu kommen und um zu entspannen. Machen Sie sich etwas zu essen, rufen Sie Ihre besten Freunde an, hören Sie Ihre Lieblingsmusik oder gehen Sie kurz an die frische Luft. Das wichtigste hierbei ist, dass Sie neue Kraft tanken und den Kopf frei bekommen.
  • Mit richtigen Atemübungen der Prüfungsangst vorbeugen. Derjenige, der unter Prüfungsangst leidet, atmet zu schnell und flach. Atmen Sie also ganz langsam tief ein und aus. Atmen Sie ganz tief in den Bauch hinein. Auch wenn es mitten in der Prüfung ist, haben Sie keine Angst sich lächerlich zu machen. Tun Sie es einfach und es wird Ihnen viel besser gehen. Durch diese Atemtechnik wird nicht nur Ihr Gehirn mit Sauerstoff versorgt. Die gleichmäßige und langsame Atmung sorgt dafür, dass sich der Kreislauf beruhigt.
  • Während der Prüfung Ruhe bewahren. Bei einem Blackout während der schriftlichen Prüfung sollten Sie auf jedem Fall Ruhe bewahren. Das Motto lautet „keine Panik auf der Titanic“ Anstatt sofort loszulegen und hektisch mit dem Schreiben zu beginnen, sollten Sie sich erst einmal in Ruhe alle Aufgaben durchlesen, um sich einen Überblick zu verschaffen. Fangen Sie also mit den Aufgaben an, bei denen Sie sich sicher sind, diese lösen zu können. Dadurch erhalten Sie eine gewisse Sicherheit.

Fazit: Prüfungsangst ist sehr oft die Folge von schlechter Vorbereitung. Machen Sie sich klar, dass eine bevorstehende Prüfung ein Highlight ist, auf den Sie Top Fit sein sollten. Demzufolge müssen Sie sich auf diese Herausforderung sehr gut vorbereiten. Stürzen Sie sich nicht blind in den Lernstoff herein, sondern verschaffen Sie sich erstens einen Überblick über die kompletten Aufgaben. Anschließend stellen Sie einen Lernplan auf, indem Sie genau festlegen, was und wie viel Sie lernen müssen, um Ihr Ziel zu erreichen.

Viel Erfolg bei der Prüfung

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

{ 0 Kommentare… füge jetzt einen hinzu }

Hinterlasse einen Kommentar

Vorheriger Beitrag:

Nächster Beitrag: