Stress Abbauen

von David Panek

Haben Sie Beschwerden mit dem Kreislauf?
Fragen Sie sich nicht oft, warum fühle ich mich immer so schlecht?
Haben Sie Schlafprobleme, ein Zucken des Augenliedes oder gar eine Kiefermuskelverkrampfung?

Wer zu diesem Thema bereits im Internet recherchiert bzw. bereits einen Arzt aufgesucht hat,  wird feststellen das es sich hierbei hauptsächlich um Stressbedingten Symptome handelt. Stress kann somit die Ursache vieler Krankheiten oder ähnlicher Zustände sein.

Die Frage die man sich spätestens jetzt stellt lautet:

Wie kann ich meinen Stress abbauen?

und

Wie werde ich möglichst schnell Stressfrei und meine Leiden los?

 

Stress abbauen im Alltag

Um Stress abzubauen oder gar einem Burnout vorzubeugen, sollten Sie sich grundsätzlich Gedanken machen wie Sie Ihren Alltag am besten bewältigen. Stellen Sie sich einen Tagesplan auf, arbeiten Sie mit To-Do Listen. Machen Sie sich in Vorhinein klar was Sie erledigen müssen und was dabei wichtig und was weniger wichtig ist. Beachten Sie jedoch, falls Sie Ihre gesteckten Aufgaben nicht schaffen sollten, dass das nicht schlimm ist. Sagen Sie sich „dann erledige ich es nun mal morgen“! Seien Sie nicht zu streng zu sich selbst aber vor allem setzen Sie sich dadurch nicht unter Druck.

Stress abbauen nach der Arbeit

Bringen Sie Ihren Arbeitstag auf eine positive Art und Weise zum Abschluss, statt sich über begangene Fehler bzw. nicht erledigte Arbeit Gedanken zu machen, sollten Sie sich vor die Augen führen was Sie geschafft haben. Bereiten Sie sich bereits heute schon auf den nächsten Tag vor, indem Sie: Ihre Aufgaben für den nächsten Tag klar definieren, einen Zeitplan aufstellen und vergessen Sie nicht Ihre Pausen einzuplanen.

Sorgen Sie dafür dass Sie sich am Arbeitsplatz Wohlfühlen. Ein schönes Bild, schöne Blumen und vor allem ein aufgeräumter Arbeitsplatz wirkt sehr entspannend und trägt zu Ihrem Stressabbau viel bei.

Einer der wichtigsten Aspekte bei der Beendigung Ihres Arbeitstages ist dass Sie auch tatsächlich Feierabend machen. Versuchen Sie sich möglichst wenig mit dem vergangenem Arbeitstag zu beschäftigen. Stattdessen wenden Sie sich den Dingen zu die in Ihnen Freude und Zufriedenheit erzeugen. Ein weiterer Punkt ist, dass Sie strickt die Arbeit von Ihrer Freizeit und Ihrem Privatleben trennen. Denken Sie dabei „Sie sind nicht mit Ihrer Arbeit verheiratet“! Vermeiden Sie es auch regelmäßig Arbeit mit nach Hause zu bringen. Dies sollte für Sie Tabu sein.

Stress abbauen durch Sport

Eine der besten Methoden um Stress abzubauen ist Sport. Laut wissenschaftlichen Studien hat Sport einen positiven Einfluss auf den Abbau von Stresshormonen und mildert Angstzustände, Depressionen und Aggressivität. Ausdauersportarten wie Radfahren, Langstreckenlauf, Schwimmen, Skilanglauf und Jogging sind für den Stressabbau besonders geeignet. Welchen Sport Sie auch immer betreiben, ist Ihnen überlassen. Sie müssen nicht gleich einen Marathon laufen. Es können auch Sportarten sein wie z.B. Badminton, Basketball, Inlineskaten oder Tennis sein. Wichtig ist lediglich dass er Ihnen Freude bereitet und Sie dadurch entspannen und sich einen Ausgleich verschaffen. Planen Sie den Sport fest in Ihren Alltag ein, im Idealfall zwei bis dreimal pro Woche.

Stress Abbauen in der Natur

Draußen auf der frischen Luft sein, im Wald spazieren gehen, am Strand zu liegen und das Rauschen des Mehres hören und einfach die Natur genießen. Die Natur tut nicht nur unserem Körper und Seele gut, sondern hat eine beruhigende und entspannende Wirkung auf uns Menschen. Zudem ist ein Anblick einer als schön empfundenen Naturkulisse Stimmungsaufhellend, gesundheitsfördernd und Stressabbauend. Dadurch werden unsere Botenstoffe und Hormone positiv beeinflusst.

Gehen Sie so oft es geht in die Natur und atmen Sie auf der frischen Luft tief ein und aus. Unternehmen Sie lange Spaziergänge und genießen Sie die prächtigen Farben und Gerüche der Natur.

Viel Erfolg aber vor allem mehr Ruhe, Gelassenheit, innere Balance, Ausgeglichenheit und mehr Lebensqualität.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 votes, average: 3,50 out of 5)
Loading...

{ 0 Kommentare… füge jetzt einen hinzu }

Hinterlasse einen Kommentar

Vorheriger Beitrag:

Nächster Beitrag: